20201106_Bewerberphase

Presse

Bewerberphase zur Beethoven Competition 2021 startet

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ab dem 09. November werden Bewerbungen entgegengenommen

In Bonn haben die Vorbereitungen auf die neunte Ausgabe der International Telekom Beethoven Competition begonnen. Der internationale Klavierwettbewerb, der alle zwei Jahre in Bonn stattfindet und von der Deutschen Telekom AG veranstaltet wird, soll im nächsten Jahr vom 02. Dezember bis 11. Dezember 2021 stattfinden. Der Wettbewerb möchte hiermit ganz bewusst ein Zeichen setzen, auch in der durch die Corona-Pandemie geprägte Zeit, die Nachwuchsförderung unter talentierten Pianisten fortzusetzen.

Bewerber reichen neben der Anmeldung über die wettbewerbseigene Homepage Videomaterial eines festgelegten Repertoires aus der Vorrunde ein. Eine Auswahlkommission entscheidet anschließend über die Zulassung von 28 Teilnehmern zum Wettbewerb im Dezember. Dieses Mal sitzen neben Prof. Pavel Gililov, Jurypräsident und künstlerischer Leiter des Wettbewerbs, auch Jingge Yan, ehemaliger erster Preisträger der Beethoven Competition und Dozent am Mozarteum Salzburg, sowie Jinsang Lee, Mitglied im Beethoven-Trio Bonn, in der Auswahlkommission.

Zum Wettbewerb selbst erwarten die Teilnehmer eine hochkarätige Jury mit zahlreichen Musikerpersönlichkeiten: So haben Fumiko Eguchi aus Japan, Leslie Howard aus Australien, Yoheved Kaplinsky aus den USA ebenso zugesagt wie Daejin Kim (Republik Korea), Marian Lapšanský (Slowakei) und Jacques Rouvier (Frankreich). Komplementiert wird die Jury durch Konstantin Scherbakov (Russland) sowie Yaara Tal (Israel).