Jingge Yan

Jingge Yan

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
Jingge Yan

Jingge Yan

Der chinesische Pianist Jingge Yan ist für seinen intellektuellen Tiefgang und die ausdrucksstarke Lebendigkeit seines Spiels bekannt. Als erster Preisträger der International Telekom Beethoven Competition aus China tritt Jingge Yan regelmäßig in bedeutenden Konzertsälen in Europa, Asien und Amerika als Solist auf. Weltweit wird er für seine wunderbar tiefsinnige und philosophische Interpretation der Klavierwerke Beethovens gepriesen.
Jingge Yan tritt außerdem häufig als Gastpianist internationaler Orchester auf, so bei der Slowakischen Philharmonie, beim Musica Viva Orchester Moskau und beim Orchestre de l’Opéra de Rouen. 2013 spielte Jingge Yan seine erste CD mit späten Klavierwerken von Beethoven („Diabelli-Variationen“ und Bagatellen) ein, die international von Presse und Kritik höchstes Lob erhielt. Als begeisterter Interpret von Beethovens Musik begann Jingge Yan 2016 mit der Aufnahme aller 32 Klaviersonaten im Beethoven- Haus Bonn und war damit der erste chinesische Pianist der Geschichte, der alle Beethoven-Sonaten einspielte. 2015 wurde Jingge Yan von der Stadt Bonn zum ersten Botschafter des Beethoven-Hauses und der Beethovenstadt Bonn ernannt und engagiert sich seitdem für die musikalische Erziehung der Jugend und die künstlerische Kommunikation zwischen Europa und China. Jingge Yan ist außerdem als Musikjournalist tätig und verfasst Artikel und Kritiken für chinesische und internationale Publikationen.

2023 wirkt er als Mitglied der Auswahlkommission mit, die im Frühsommer 2023 festlegt, welche 28 Pianist:innen zur Hauptrunde nach Bonn eingeladen werden.