Jinsang Lee

Jinsang Lee

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
Jinsang Lee

Jinsang Lee

Jinsang Lee machte sich bereits früher einen Namen in der Klavierwelt, indem er Spitzenpreise bei zahlreichen Klavierwettbewerben gewann, einschließlich des 1. Preises, des Scarlatti-Preises und des Orchester-Preises beim Internationalen Klavierwettbewerb Köln 2005. Darüber hinaus war er 1. Preisträger des Klavierwettbewerbes Hongkong 2008 unter dem Vorsitz von Vladmir Ashkenazy. 2009 erspielte er sich den ersten Preis sowie alle Sonderpreise beim Concours Géza Anda in Zürich. Neben seinem angeborenen musikalischen Talent und der lupenreinen Technik als Pianist führte ihn seine große Leidenschaft, nach perfekten Tönen zu suchen, zu Klavierbau und -technik. Er entschied sich dazu, zwei Jahre bei Steinway Österreich unter Führung vom Klaviertechniker Stefan Knüpfer zu arbeiten, um das Klavier als ein lebendiges Instrument besser zu verstehen. Mit dieser besonderen Erkenntnis setzte er seine umfangreiche Konzertkarriere fort. Jinsang begann seine musikalische Ausbildung mit Daejin Kim, setzte sein Studium in Deutschland bei Wolfgang Manz und Julia Goldstein fort und absolvierte es bei Pavel Gililov. Als aktiver und leidenschaftlicher Kammermusiker ist er Mitglied des Beethoven Trio Bonn und tritt weltweit in verschiedenen Kammermusikkonzerten auf. Jinsang ist derzeit Professor an der Korea National University of Arts.

2023 wirkt er als Mitglied der Auswahlkommission mit, die im Frühsommer 2023 festlegt, welche 28 Pianist:innen zur Hauptrunde nach Bonn eingeladen werden.