Wettbewerb

Grußwort Pavel Gililov

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Liebe Musikfreunde, liebe Pianistenkollegen, verehrte Gäste,

Pavel Gililov

Pavel Gililov
Foto © Barabara Frommann

seit langem haben wir künstlerische Veranstaltungen nicht so stark vermisst wie im Jahr 2020, ausgerechnet Beethovens 250temJubiläumsjahr. Wir erinnerten uns daran, wie wichtig Kunst und Kultur für unser Leben sind. Insbesondere Musik, wie sie uns jeden Tag unterstützt, in Trauer uns Trost bietet, in Freude uns glücklich macht.

In der Hoffnung, dass die Pandemie bald überwunden ist, freuen wir uns auf die nächsten ITBCB im Jahr 2021. Seit 15 Jahren fördert die Deutsche Telekom AG nachhaltig talentierte junge Künstler/innen weltweit. Aus den zahlreichen Bewerbungen werden die Besten ausgewählt, die letztlich nach Bonn eingeladen werden. Unser Ziel dabei ist es, nicht nur gute Pianisteninnen und Pianisten auszuwählen, sondern insbesondere gute Beethoveninterpret/innen.

Das besondere Repertoire der ITBCB stellt die Werke Beethovens in einen epochenübergreifenden Zusammenhang - dabei kann jeder Bewerber seine persönlichen Vorlieben zeigen. So wird der Komponist einerseits als Träger gewisser musikalischer Traditionen präsentiert, andererseits wird deutlich, wie die inovativen Ideen Beethovens die Musikgeschichte und Kultur bis in unsere heutige Zeit geprägt haben.

Die ITBCB genoss von Anfang an große Beliebtheit bei Besuchern und auch unser Livestreaming bietet den jungen Interpreten ein weltweites internationales Podium.

Die intensive und sorgfältige Vorbereitungsarbeit der Teilnehmer wird mit einem umfangreichen Förderungsprogramm durch Sach- und Geldpreise sowie mit Konzertverpflichtungen belohnt: Die Ergebnisse können sich sehen und hören lassen. Darbietungen auf dem höchsten künstlerischen Niveau, die in unseren Erinnerungen verewigt werden, haben wir in Bonn oft erlebt.

Das fachkundige und wohlwollende Bonner Publikum trägt mit respektvollem Zuhören einer kreativen Konzertatmosphäre bei, die junge KünstlerInnen unterstützt und inspiriert.

Mit diesen Zeilen möchte ich alle zielstrebigen jungen PianistInnen zu diesem wunderbaren Musikevent herzlich willkommen heißen.

Prof. Pavel Gililov
Künstlerischer Leiter und Präsident der Jury