Mitglied des Ehrenkomitees

Alfred Brendel

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
Brendel-Alfred

Alfred Brendel

Alfred Brendel gewann 1949 einen Preis beim Busoni-Wettbewerb in Bozen. Das Repertoire des berühmten Pianisten reicht von Bach bis Schönberg. Der an den großen Konzerthäusern in New York, London, Paris, Wien, Berlin und Tokio gern gesehene Gast hat als Erster das gesamte Klavierwerk Bachs aufgenommen und immer wieder Beethoven-Zyklen mit sämtlichen Klaviersonaten und Klavierkonzerten aufgeführt. An der Aufnahme der Schubert-Sonaten und des Klavierkonzertes von Schönberg in das internationale Konzertrepertoire war er ebenso maßgeblich beteiligt wie an der Rehabilitation der Klavierwerke Liszts. Alfred Brendel hat sich darüber hinaus auch als Literat einen Namen gemacht. Seine gesammelten Gedichte erschienen 2003 bei Hanser („Spiegelbild und schwarzer Spuk"), die gesammelten Essays „Alfred Brendel - Über Musik" 2005 bei Piper.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.